Bumbach bleibt bei Derbys ungeschlagen

20. Januar 2018

SV Röthenbach – EHC Bumbach 0:6

Den Bumbachern stand ein NHL – Wochenende bevor; Samstag ein Derby gegen Röthenbach, Sonntag bereits wieder ein Derby gegen Oberlangenegg. Soviel vorweg; das Sonntagsspiel gegen Oberlangenegg konnte aufgrund des anhaltenden starken Schneefalls nicht durchgeführt werden.

Das Spiel am Samstag gegen Röthenbach konnte jedoch ohne Wetter-kapriolen durchgeführt werden.

Das erste Drittel war ziemlich ausgeglichen. Die Bumbacher gerieten früh in Führung, die Röthenbacher konnten sich aber gut im Spiel halten und verteidigten den 1-Tore Rückstand in den ersten Pausentee.

Was die Bumbacher in der Offensive richtig machten, ging hingegen in der Verteidigung schief. Oftmals musste der Bumbacher Keeper Niederhauser mit glanz Paraden die Fehler der Hintermänner ausbügeln.

Im zweiten Drittel konnten die dringend notwendigen Tore erzielt werden, um mit einem kleinen Polster die letzten 20 Minuten in Angriff zu nehmen. Wer weis was geschehen wäre, wenn es im dritten Drittel noch immer nur 0:1 gestanden hätte, denn die Bumbacher waren in diesem Spiel mit wenig Disziplin und Selbstvertrauen unterwegs. Dies zeichnete sich auch durch die Strafen aus: 90% dieser Strafen waren un-erzwungen, meist in der Offensiven- oder neutralen Zone oder schlicht und einfach unnötig. Trotzdem; dank der Ruhe die der Keeper hinten ausstrahlte, war der Sieg nie gefährdet.

Auch im letzten Drittel konnten die Bumbacher die Null hinten halten. Röthenbach konnte auch mit zwei Mannen mehr während über einer Minute keinen Treffer erzielen. So kam es, dass ein paar Minuten später in einfacher Unterzahl, Jordi Migge (Michu) entwischte, und mit dem sechsten Treffer (in Unterzahl!) der Schlusspunkt markierte.

Auch wenn es mit 0:6 am Ende nach einer klaren Angelegenheit aussieht, den Bumbachern gelang an diesem Samstag Abend im Vergleich mit anderen Spielen nicht vieles. Natürlich ist es auch nicht einfach mit so wenig Spielern ein 1-A Spiel aufzuziehen, doch wenn der dritte Rang in der Tabelle gehalten werden will, braucht es gegen andere Gegner wieder eine „Chutte“ mehr.

Das erfreuliche zum Schluss; Torhüter Simu Niederhauser konnte in der 4. Liga sein ersten (und hoffentlich nicht letzten 😉 ) Shutout feiern! Herzliche Gratulation!!

Matchbericht

Tabelle

Skorerliste

Torwartstatistik

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.